01. August 2012

Selbsterkenntnis – Ein Ziel des Tarot

Selbsterkenntnis ist im Tarot das A und O, nicht nur zwischen dem T, R und T. (© Mumpitz - Fotolia.com)

Selbsterkenntnis ist im Tarot das A und O, nicht nur zwischen dem T, R und T. (© Mumpitz - Fotolia.com)

Was ist das Ziel von Tarot? Eine Frage, die man nicht mit einem einzigen Satz beatworten kann. Wichtig ist dabei vor allem die Selbsterkenntnis, also die Erkenntnis über das eigene Selbst. Sie ist eng verwandt mit der Selbstreflexion, dem Nachdenken über sich selbst und der Selbstkritik, dem kritischen Hinterfragen und Beurteilen des eigenen Denkens, der eigenen Standpunkte und Handlungen. Die Fähigkeit zur Selbsterkenntnis setzt die Existenz von Selbstbewusstsein voraus, das man als „reflexives, besonnenes Bewusstsein des eigenen Ich“ definieren kann. Selbsterkenntnis setzt aber auch eine gewisse Objektivität der Selbstbeobachtung und des Selbstbildes voraus. Für den antiken Philosophen Sokrates ist Selbsterkenntnis die Bedingung für Sittlichkeit. Der Wahlspruch „Erkenne dich selbst“ schmückte den Eingang des antiken Apollontempels zu Delphi. Selbsterkenntnis ist eine grundlegende menschliche Fähigkeit, die außer von der Philosophie unter anderem auch von der Psychologie und insbesondere von der Verstehenden Psychologie untersucht wird. Sie ist auch Grundlage der Intersubjektivität, also des Verstehens von anderen Menschen, und damit eine wichtige Voraussetzung für ein funktionierendes, soziales Zusammenleben.

Das Gegenteil von Selbsterkenntnis ist Selbsttäuschung, die sogar zu Selbstüber- oder Unterschätzung führen kann. Es wird deutlich, das Selbsterkenntnis ein sehr wichtiger Faktor im Umgang mit sich selbst und anderen ist. Tarot hilft uns, diese Eigenschaft zu schulen, zu hinterfragen und weiter zu entwickeln. Mit dem Umgang der Karten und Reflexion schulen wir den Umgang mit uns selbst und unseren Mitmenschen. Die Karten helfen dabei, einen Weg zu sich selbst zu finden oder die Mitmenschen besser zu verstehen – und damit ein harmonisches Miteinander zu gewährleisten. Selbsterkenntnis ist nicht schnell zu erlangen, vielleicht erreicht man die vollendete Selbsterkenntnis nie, jedoch ist in diesem Fall der Weg das Ziel. Nur über ständige Reflexion finden wir den Weg zu uns selbst und zu anderen. Dabei können die Tarotkarten eine große Unterstützung liefern.

Ihre Tarot-Berater am Telefon:

Kommentar hinterlassen